Die Hauptmuseen von Neapel und den Umgebungen



Die zu verlierenden Museen, um die Geschichte und die Kultur dieser Stadt genau zu kennen:

Nationales Archäologisches Museum - Das ist das wichtigere archäologische Museum von Europa. Er bewahrt die Sammlung, die zur Dynastie des Bourbons, eine Reihe von Bronzen, Skulptur und anderen Gegenständen gehört, die in den Ausgrabungen von Pompei und Ercolano und von den anderen vésuviens und campaniens siten wiedergefunden sind. Nicht zu verlieren, das sind die Gruppe von Tyrannicides und alle Skulptur ausgestellt, in der " Galerie der Großmeister ". Es geben außerdem Sammlungen von Antiquitäten, die sind etruskisch und ägyptisch sind und ehemalige Gelder.

Adresse. Platz des Museums (Stoppen "Museum" der LINIE 1, " Cavour " der LINIE 2). Tél. 081440166
Eingang. € 6,50. Geschlossen der Dienstag.

_____________________________________

Museum und nationale Galerien von Capodimonte - Im Museum, das 1950 gegründet ist, die Werke enthaltende Sammlung Farnese zu sehen, die XIII im XVIII. Jahrhundert und der Sammlung eine Römerin gehen, die die Werke von Michel-Engel, Titien, El Grec, Raffaello und Botticelli versteht.
Das Museum versteht die historische Wohnung, die Porzellansammlung, die Waffenfabrik und viele der anderen Sammlungen, unter denen die angewandten Kunstgegenstände wie das berühmte Kästchen Farnese.

Adresse. Park von Capodimonte. Tél. 081-7499111 / 7441307
Eingang. 7,50 €. Geschlossen der Montag

___________________________________

Museum Heiligen Martinos - Im fabelhaften Kartäuserkloster Heiligen Martinos Gelegt, altes angevine Ursprungskloster, mit den Gärten geschmückt, deren man Blicke(Ansichten) die außerordentlichen panoramiques bewundern kann, ist dieses Museum der Geschichte und der Kultur Napolitaine gewidmet. Sehr interessant ist die Sektion auf den Krippen des XVIII und XIX. Jahrhunderts. Die monumentale Krippe von "Cuciniello" zu sehen.)
Adresse. Largo heiliger Martino (Vomero). Tel. 081-5781769
Eingang. € 6. Geschlossen der Montag.

________________________________________

Museum Herzog von Martina. Er stellt eine reiche Porzellansammlung und europäische, chinesische und japanische Fayencen und andere Sammlungen vor, die Emails und Elfenbein betreffen.
Adresse. Villa Floridiana ( Vomero). Tel. 081-5788418
Eingang. € 2,50. Geschlossen der Montag.

_________________________________

Bürgerliches Museum Gaetano Filangieri Prince de Satriano. Heute ist das künstlerische Erbe des Museums durch mehr als drei tausend Gegenstände gebildet, unter denen die westlichen und orientalischen Waffen, die XV im XIX. Jahrhundert gehen; dann Malereien und Skulptur, die mit XIV im XIX. Jahrhundert, Fayencen und Porzellan der wichtigsten italienischen und europäischen Fabriken, der Gelder, und der anderen Gegenstände angewandter Kunst datiert.
Adresse. 288, Kathedrale Straße. Tel 081/203211 - Fax 081/203175

___________________________________

Museum des Königlichen Palastes. In den Sälen und in den Salons dem Königlichen Palast (XVII. Jahrhundert) großartig dekorierten sind sie von Möbeln, Malereien, Skulptur und Porzellan der Dynastie des Bourbons bewahrt. In der Kapelle kann man die Krippe der Bank von Neapel betrachten. Der Zugang zu den Gärten und zu den Läufen des Palastes ist kostenlos.
Adresse. Platz der Volksabstimmung. Tel. 081-7944053.
Eingang. € 4. Geschlossen der Mittwoch.

___________________________________

Bürgerliches Museum Maschio Angioino. Das Museum stellt in der Pfalzgräflichen Kapelle von Maschio Angioino die Skulptur und die Fresken des XIV und XV. Jahrhunderts aus. Im südlichen Flügel kann man die bildmäßigen Werke bewundern, die XV im XX. Jahrhundert, des Silbergeschirres und der Bronzen gehen. Auch den sehr schönen Triumphbogen zu bewundern, der das Durchgang zwischen der gotischen Periode und die Renaissance zeigt.
Adresse.  Rathaus Platz. Tel. 081-7955877
Eingang. € 4

_______________________________


Museum Pignatelli - in der Villa Pignatelli, die Riviera di Chiaia gelegt ist, findet Man dort Möbel des XIX. Jahrhunderts, Porzellan, Möbel und die Kunstsammlung der Bank von Neapel. In einem Pavillon findet sich das Museum der Kutschen.
Adresse. Riviera di Chiaia. Tel. 081-7612356
Eingang. € 2. Geschlossen der Montag

____________________________


PAN - Palast der Künsten von Neapel - Das neapolitanische Museum von modernen Künsten, (Malerei, Skulptur, Architektur, Fotografie, Design, Kino, Videokunst, Comic, u.s.w.) empfängt Dauerausstellungen und die nationaler und internationaler Künstler, Konferenzen, eines Dokumentationszentrums der modernen Künsten, der Räume für die didaktischen Tätigkeiten und eines mediotek vorläufig sind.
Adresse. Gebäude Roccella - 60 dei Mille Straße .
Meldung. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Eingang. € 5. Geschlossen der Dienstag

________________________________
MADRE -  Museum moderner Kunst  Donna Regina. Museum moderner Kunst, das 2005 im alten Gebäude eingeweiht ist, Donna Regina, mitten in historischem Zentrum (vom portugiesischen Architekten Alvaro Siza neu gestaltete Gebäude). Er verfügt 4.500 mq über die Oberfläche für die Ausstellungen, auf 4 Niveaus und in zwei großen Innenhöfen.
Adresse. 79 Settembrini Straße - tel. 081 19313016. www.museomadre.it.
Eigang. € 7 ( kostenloser Montag). Geschlossen der Dienstag.

______________________________

Museen von Anthropologie, Mineralogie, Tierkunde und Paläontologie der Universität Frédéric II. Man findet dort geräumige Sammlungen in den alten Sälen der Universität.
Adresse. 8, Mezzocannone Straße - Largo Saint Marcellino. tel. + 39 081-2535162
Eingang. € 0,70 ( kumulative Verminderungen). Für den August geschlossen.

____________________________


Physikmuseum - Das Physikmuseum ist im monumentalen Gebäude der Universität Frederico II gelegt. Das Museum besetzt die Zimmer des ehemaligen Speisesaals des heuchlerischen Kollegiums, der Speisesaal bewahrt noch die stammenden Dekorationen im Mastix und er empfängt eine Beschneidung des Malers siennois des XVI. Jahrhunderts Marco Pino. Im Museum kann man die Königliches Sammlung  Melloni und das Physiklabor sehen.
Adresse. 8 Mezzocannone Straße. www.museodifisica.unina.it

___________________________

Industrielles Künstlerisches Museum. Die Sammlungen des Museums enthalten mehr als Sechs tausend, vor allem von Keramik verarbeitet, sie sind in den unterschiedlichen Sektionen angeordnet. Großen Interesses ist die islamische Sammlung Fliesen, die an datierbaren Exemplaren von XIII im XIX. Jahrhundert ist, man findet dort auch orientalische Verarbeitete im Porzellan, Sandstein, Bronze und Email.
Adresse. Piazzetta D.Salazar, Nahe dem Platz der Plebiscito.

___________________________  

Stadt der Wissenschaft - Das Erste italienische " Wissenschaft Zentrum", und in der andauernden Ausdehnung. Er enthält Säle-Labors, Ausstellungen, Planetarium.
Adresse. 104, Coroglio Straße, tel. 081-3723728 www.cittadellascienza.it.
Eingang. € 7, € 6 reduziert

______________________________

Didaktisches Museum des Meeres. Die Sammlung des Museums ist von wichitgen Stücken grundlegend gebildet, um die Entwicklung der Seetechniken zu illustrieren; sie ist in die Sektionen unterteilt.
Adresse. 5, Pozzuoli-Bagnoli Straße. Tel. 081-5703924.

 

 

Designed by Moonweb Digital Design